Goldene Milch mit Kurkuma und Kokosöl – LIVE Zubereitung und Rezept

Kokosöl Sparangebot

Goldene Milch mit Kurkuma und Kokosöl – LIVE Anleitung und Rezept – in diesem Video stelle ich Dir die Goldene Milch mit Kurkuma und Kokosöl aus dem Ayurveda vor mit Hilfe einer LIVE Anleitung und Rezept. Die Goldene Milch mit Kurkuma und Kokosöl hat in der traditionellen indischen Medizin eine lange Tradition und wird auch bei uns immer bekannter. Grund genug, sich einmal mit dem Thema Goldene Milch mit Kurkuma und Kokosöl auseinanderzusetzen. Dabei hilft die LIVE Anleitung und Rezept. Goldene Milch mit Kurkuma und Kokosöl – viel Spaß mit dem heutigen Video!

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die bereitgestellten Gesundheitsformationen dienen ausschliesslich der Information und ersetzen nicht die professionelle Beratung, Untersuchung, Diagnose oder Behandlung durch einen approbierten Arzt oder Heilpraktiker. Die zur Verfügung gestellten Inhalte sind ausschliesslich für Interessierte zur Fortbildung gedacht und dürfen weder zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder zur Eigenmedikation verwendet werden, noch sind sie als Therapieanweisungen zu verstehen. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel/Präparate/Substanzen dar. Angaben zu Medikamenten oder Dosierungen erfolgen ohne Gewähr. Dieses Video erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Heilaussagen jeglicher Art sind gesetzlich verboten und werden auch nicht abgegeben. In meinen Videos berichte ich lediglich über Zusammenfassungen von Literaturrecherchen, Zitate und Erfahrungen von Privatpersonen. Alle hier gegebenen Ratschläge sollten als unverbindlich angesehen und mit einem Arzt abgesprochen werden, falls ihre Befolgung beabsichtigt wird. Die Anwendung der hier gegebenen Informationen erfolgt immer und ausschliesslich auf eigene Gefahr. Ich übernehme keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei ernsthaften Beschwerden empfehle ich, als Erstes immer einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen. Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

65 Comments

  1. Laura R.

    Antworten

    Das war ganz super! Gehe jetzt gleich in die Küche alles nachkochen ist ja prima erklärt. Zutaten habe ich alle. Weiter so und Dank an Euch. Gruß Thea👍

  2. od733

    Antworten

    Danke für die Info. Kann man nicht immer Portionsweise alles frisch machen, warum zuerst ne Paste produzieren? Einfach alles in den Topf und aufkochen nach Bedarf. Wo is der Vorteil? weitere Informationen wäre schön!

    • Malte K.

      Antworten

      od733 Ich nehme Kurkuma auch oft so als Pulver zu mir. Das schöne bei der Paste ist halt, dass Ingwer und Pfeffer mit verkocht werden und so das Piperin die Wirkung des Curcumins verstärken kann 😉

    • od733

      Antworten

      Hallo Malte, vielen Dank für den Hinweis. Ich nehme zurzeit Curcumin Loges, hatte schwere Grippe. Mal schauen obs wirkt. Habe auch Darmprobleme, da scheint es etwas zu bewirken, mir geht’s besser. Die Milch trinke ich bei akuten Sachen.

  3. drama6268

    Antworten

    muss man unbedingt die curcuma-paste herstellen? ich tu in meinen kaffee immer einen teelöffel curcuma-pulver rein mit pfeffer und kokosöl. oder muss das kurkuma aufgekocht werden damit sich seine wirkstoffe entfalten?

    • Mene Teubert

      Antworten

      drama6268 Es würde mich auch interessieren, warum eine Paste empfohlen wird. Ich hatte bisher auch das Kurkumapulver sowie die anderen Zutaten einfach vermischt und getrunken. War sicher nicht richtig?

    • Malte K.

      Antworten

      Mene Teubert Müssen muss man garnix 😉 Ich nehme Kurkuma auch manchmal so als Pulver zu mir. Das schöne ist nur, dass man in der Paste gleich noch Ingwer und Pfeffer mit verkocht und das Piperin so die Wirkung vom Curcumin gut pusht 😉

  4. Sachsenland

    Antworten

    Hallo Malte
    Werden durch das Kochen die Inhaltsstoffe der Zutaten nicht zerstört ?
    Ich habe bisher, so in etwa die gleichen Zutaten immer einfach im Mixer vermischt und dann getrunken. Statt Ingwer nehme ich Thai-Ingwer fein gemahlen, die Milch mache ich aus Hanfnüssen.

    • Malte K.

      Antworten

      EDKAHAHA Wäre mir nicht bekannt, ist ja auch alles hitzebeständig. 🙂
      Im Endeffekt kann es ja auch jeder so machen wie er will, das Rezept ist ja nur eine “Anregung”. LG

    • Florian Polster

      Antworten

      Ab 45°C fangen bestimmte Enzyme an zu zerfallen. Welche das nun genau sind und ob sie in dem Ingwer drin sind (Enzyme sind nur bei Rohkost in erwähnenswerter Menge vorhanden) kann ich jetzt nicht sagen. Man könnte ja Ingwer und auch Kurkuma in Rohkostqualität raspeln und mit den anderen Zutaten in einen lauwarmen Tee (z.B. Brennnessel+Löwenzahn etc) mit Reismilch und Honig vermischen. Kokosöl wird ja schon bei 25°C+ flüssig… Dann dürften auch die unterstützdenden Enzyme und sekundären Pflanzenstoffe erhalten bleiben. Wie das nun schmeckt, hab ich noch nicht ausprobiert, aber unter gesundheitlichen Aspekten wäre das wohl die bessere Variante. Grüße

    • Malte K.

      Antworten

      Florian Polster Dann mach es doch gerne so. Ich habe ja nicht umsonst beschrieben, wie gut mir die Milch mit genau diesem Rezept tut, von daher bin ich damit vollkommen zufrieden 😉

  5. Katharina Staatz

    Antworten

    Ich mache mir jeden morgen frische Ingwerscheiben mit Kurkumapulver,Pfeffer und Kokosöl in die Tasse ,gekochtes Wasser drüber und 10 minuten ziehen lassen.
    Geht doch auch ,oder? Hat man dann die gleiche Wirkung,wie mit der goldenen Milch? Würde mich über deine Meinung freuen😀🙋
    LG Katharina

    • Malte K.

      Antworten

      Katharina Staatz Na klar geht das und die Wirkung wird sicherlich auch recht ähnlich sein 🙂 Ich nehme ja auch oft Kurkuma so als Pulver, klick Dich doch einfach mal so durch die verlinkten anderen Kurkuma-Videos von uns durch 😉 LG

  6. Nabaa Al-Jaaf

    Antworten

    Ich habe es gerade nachgekocht aber ohne erst die Paste vor zu kochen und noch ganz wenig Bockshornkleepulver hinzugefügt
    Schmeckt sehr gut
    Danke

    • Malte K.

      Antworten

      Manuela Samstag Eine ähnliche Frage wurde schon einmal gestellt, klick Dich mal durch die Kommentare 🙂 Ich habe nicht umsonst gesagt, was diese Milch bei mir bewirkt, also bin ich mit diesem Rezept auch vollkommen zufrieden.. außerdem ist das ja alles hitzebeständig (Bis auf paar Emzyme im rohen Ingwer vielleicht) 😉 LG
      LG

  7. Steffen Kupfer

    Antworten

    Was mich immer extrem stört, ist, wenn irgendwas gekocht oder unnötigerweise über 50°C erhitzt wird, da dort genau viele Vitamine/Vitalsoffe zerstört werden. Eine Andere, zwar auch nicht die Beste Methode ist, die ganzen Zutaten in den Mixer zu werfen. Da bleibt wenigstens die große Hitze aussen vor…

    • Steffen Kupfer

      Antworten

      Da du es ja hauptsächlich auf das Kurkumin abgesehen hast, sind die restlichen Inhaltsstoffe ja egal. Ich habe dann auch sicherlich falsch verstanden, dass du ein Lebensmittel wolltest, denn es muss ja deiner Aussage nach…nur schmecken. :)PS. Hast du schon mal die Milch von Raw Future ausprobiert?

    • Malte K.

      Antworten

      Steffen Kupfer Ganz genau! 😉 Es schmeckt und es wirkt – und z.B. Ingwer esse ich genug roh, da kommt es mir auf die winzige Dosis in der Milch auch nicht an 🙂 LG

  8. gud4sunshine

    Antworten

    Hallo. ….ich habe da mal eine naja etwas delikate Frage ……kann das sein ,dass das kurkuma meinen ganzen bauch durchräumt????….ich trinke meinen kurkumatrunk ( vermische das kurkuma und andere Zutaten mit kokosmilch und kochendem Wasser und verühre es….das aufkochen habe ich bis jetzt noch nicht probiert ) jeden Morgen und ich höre dann den ganzen Tag bis spät in den Abend nicht auf ,auf die Toilette zu laufen !! ausserdem gurgelt und rumort es ständig in meinem bauch! ??….mein Sohn nimmt es auch und er meinte auch schon, dass es nun ständig gurgelt und ihm viele Gase entfleuchen!🙈🙊🙉……kann das nun an diesem trink liegen und wenn ja ,hört das auch mal wieder auf!!??….ich habe auch von vegetarisch auf vegan umgestellt ….weiss nicht ob das auch eine Rolle spielt!!??
    vielen dank jetzt schon für eine Antwort☺….denn ich hoffe sehr, dass sich mein bauch bald wieder normalisiert! !!

    • Krank war gestern - by Kai Brenner

      Antworten

      Hallo Gudrun,
      diese Erfahrung habe ich auch gemacht und kann es nur bestätigen!
      Ich muss bei einer Kurkuma-Kur auch häufiger auf die Toilette und es ist auch mehr als sonst, wenn du verstehst, was ich meine. 🙂
      Ich habe noch nicht herausgefunden, woran das liegt, es scheint jedoch eine “normale” Begleiterscheinung zu sein.
      Viele Grüße!

    • gud4sunshine

      Antworten

      Krank war gestern – by Kai Brenner danke für die superschnelle Antwort!!👍….ok dann bin ich ja beruhigt, aber auf die Dauer doch etwas störend , denn meist muss ich schon eher Rennend mich zur Toilette begeben 🙈🙊was ja nicht immer und überall möglich ist!….da überlege ich mir fast , ob ich damit wieder aufhöre, was aber angesehen der guten Wirkung ( ausser eben diesem einen Problem ) schade wäre!!….

    • Malte K.

      Antworten

      Gudrun Also Kurkuma hat auf jeden Fall eine verdauungsstärkende Wirkung. Allerdings hab ich von so drastischen Auswirkungen auch noch nie gehört und würde eher mal tippen, dass es an der Ernährungsumstellung liegt. Kurkuma wirkt ja diesen Prozessen eigentlich eher entgegen. Gerade die vegane Ernährung hat ein großes Potential, viele Gähr- und Blähprozesse auszulösen, insofern würde ich da einfach noch einmal drüber gucken und vielleicht eine Art Ernährungstagebuch führen, um zu schauen wie ich auf bestimmte Dinge reagiere 😉 LG

    • gud4sunshine

      Antworten

      Malte K.
      danke malte!☺
      ja ich werde es mal genauer verfolgen das ganze….wobei der Schritt zu vegan nicht allzu gross war da ich vorher eh nur noch etwas käse gegessen habe …..aber ich versuche nicht mehr sooo viel durcheinander pro Mahlzeit zu essen sondern zb nur Obst oder nur Gemüse. ….!
      mein Sohn ist noch viel käse und bei ihm gurgelt und bläht es mit dem kurkuma!😃

  9. Mady Morrison

    Antworten

    Ich nehme am liebsten die frische Kurkuma Wurzel. Das schmeckt nochmal um weiten besser. Zumindest für meinen Gaumen ;-)))

    • Malte K.

      Antworten

      Mady Morrison Danke für Deinen Kommentar! 🙂 Mach ich auch so, wenn ich frische Kurkumawurzel da hab – Das Pulver schmeckt etwas gewöhnungsbedürftig, aber ist besser zu dosieren.. 🙂 LG!

    • Hans-Ulrich Rauber

      Antworten

      Kommt jeden Morgen in meinen Smoothie. Alle Zutaten wie auch Pfeffer werden durch einen Turbomixer verfeinert. Nichts wird gekocht. Auch die drei Eier nicht. Ein eigenes Rezept! Tipp da ich Koch bin. Wenn man die Kaffeelöffel kurz in der lauwarmen Milch schwenkt, wird nicht unnötig Material verschwendet. Selber finde ich es unnötig die Paste zuerst herzustellen. Zu hohe Energie wird aufgewendet. ps. Bei meinem Smoothie hat der Magen sehr wenig zu tun. Umso mehr hat er zu tun bei gekochtem Essen.

  10. Natalie Watson

    Antworten

    Hm! Warum kochen? Gehen da nicht die guten Stoffe kaputt?!? Interessiert mich sehr…

    • Malte K.

      Antworten

      Natalie Watson Klick Dich mal durch die bisherigen Kommentare, da wurde das Thema schon fleißig erörtert 😉 LG

  11. Stefan Tanic

    Antworten

    Ich gebe das kurkuma massenweise in mein Joghurt und rühre ihn bis er ganz gelb ist ist gewohnheitssache das mit dem geschmack

    • Krank war gestern - by Kai Brenner

      Antworten

      Definitiv! Wir Deutschen sind da eh etwas zu empfindlich mit unserem Geschmack! 😉

    • Stefan Tanic

      Antworten

      Krank war gestern – by Kai Brenner haha aber die Milch muss man mal probieren.Danke für den Tipp.

  12. Hans H.

    Antworten

    Kann man auch gleich das kokosöl der paste hinzufuegen ? Und wenn ja wieviel zu diesem rezept?

    • Krank war gestern - by Kai Brenner

      Antworten

      Geht sicher, die Paste kocht sich nur einfacher ohne 😉 Sonst gebe ich 1 TL pro Glas.

    • Hans H.

      Antworten

      Krank war gestern – by Kai Brenner Danke, dir wünsche ich ein sorgenloses und erfolgreiches 2018 🙂

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + = 14