Kokosblütenzucker gesund – natürlicher Zucker als Alternative

Da Kokosblütenzucker gesund und natürlich ist, ist er eine klare Alternative zu raffiniertem Industriezucker. Die Herstellung von Kokosblütenzucker hat bereits seit Jahrhunderten eine lange Tradition. Kokosblütenzucker wird gewonnen, indem der Saft der Blütenstände der Kokospalme abgezapft, einkocht und kristallisiert wird. Das natürliche Süssungsmittel hat einen feinen Karamellgeschmack und erfreut sich auf Grund seiner zahlreichen, enthaltenen Spurenelemente und Mineralstoffe, sowie auf Grund seiner positiven Eigenschaften auch in den Industriestaaten einer stetig wachsenden Beliebtheit.

Kokosblütenzucker Anwendung

Kokosblütenzucker gesund - natürlicher Zucker als Alternative

Kokosblütenzucker gesund – natürlicher Zucker als Alternative

Da Kokosblütenzucker gesund und weniger süß als normaler Rohrzucker schmeckt, ist er sehr leicht in Flüssigkeiten aufzulösen und eignet sich hervorragend zum Karamellisieren. Insbesondere findet Kokosblütenzucker beim Backen, bei der Zubereitung von Süßspeisen und Getränken Verwendung. Das schmackhafte Süßungsmittel eignet sich zudem auch sehr gut zum Verfeinern von Müslis und Desserts und verleiht Heißgetränken und Cocktails, wie beispielsweise Caipirinha oder Mojito eine besonders natürliche Süße.

Kokosblütenzucker Wirkung und Nährwerte

Kokosblütenzucker ist nicht mit Palmzucker, bei dem auch die Blütenstände anderer Palmenarten zu Zucker gemacht werden, zu verwechseln. Das gesunde Süßungsmittel enthält zahlreiche Mineralstoffe wie u.a. Magnesium, Eisen und Zink. Darüber hinaus enthält Kokosblütenzucker auch zahlreiche B-Vitamine und Spurenelemente. Der Zucker, der aus der Kokosblüte gewonnen wird zählt auf Grund seines niedrigen glykämischen Index und dem sehr geringen Anteil an Fruktose zu einer der gesündesten Zuckerarten.

Kokosblütenzucker bei Dr. Goerg günstig kaufen

Niedriger glykämischer Index – Kokosblütenzucker gesund

Dank seines niedrigen glykämischen Index ist die Zuckerart insbesondere für Diabetiker als Süßungsmittel sehr interessant. Zu diesen Aussagen jedoch gibt es bis jetzt nur sehr wenig fundierte Studien. Sicher aber ist, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr von Kokosblütenzucker weniger hoch ansteigt, als nach dem Verzehr von konventionellem weißem Zucker. Fruktose steht im Verdacht, sich ungünstig auf den menschlichen Organismus auszuwirken. Auch hier kann Kokosblütenzucker punkten, da er nur einen geringen Fruktoseanteil aufweist. Bezogen auf seinen Mineralstoffgehalt erzielt Kokosblütenzucker wesentlich höhere Werte als normaler Zucker. Das natürliche Süßungsmittel hat weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker, kann also auch hervorragend im Zuge einer Diät verwendet werden. Beim Kauf von Kokosblütenzucker sollte ausschließlich auf fair-gehandelte Bio-Produkte zurückgegriffen werden.

Vielseitige Verwendung

Kokosblütenzucker ist eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Zucker und kann vielseitig verwendet werden. Auf Grund seiner zahlreichen, gesunden Inhaltsstoffe und positiven Eigenschaften ist Kokosblütenzucker auch für Diabetiker geeignet und kann bedenkenlos im Zuge einer Diät verwendet werden. Sein angenehm malziger, karamellartiger Geschmack verfeinert Desserts, Süßspeisen, Müslis oder Smoothies und verleiht Getränken und Speisen eine besonders feine, süße Note. Durch seine Konsistenz schmilzt Kokosblütenzucker sehr schnell und ist sehr gut löslich. Kokosblütenzucker ist im Gegensatz zu herkömmlichen Zucker etwas teurer und kann in Reformhäusern und Biomärkten erworben werden.

 

Kokosblütenzucker gesund und nachhaltig

 

 

 

Superfood Kokosnuss by mint-green.de

Superfood Kokosnuss by mint-green.de

 

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 39 = 42