Kokosöl-Creme selber machen – für jugendliche Haut

Kokosöl Sparangebot

So macht man eine leichte Kokosöl-Creme für jugendliche Haut.

Zutaten:
15 g Kokosöl
2 g Cetylalkohol
8 g Tegomuls
100 ml Wasser
10-15 Tr äth. Öl nach Wahl,
z.B. Ylang Ylang, Sandelholz oder Zitrone
15 Tr Konservierungsmittel, z.B. Biokons

Diese Creme hat einen sehr hohen Wasseranteil und nur wenig Fett.
Daher ist sie sehr gut für junge Haut geeignet, sowohl für normale Haut, Mischhaut als auch fette Haut.

Ein paar Worte zu den Zutaten:

Das Kokosöl dient als Öl und Fett gleichzeitig.
Es ist sehr hautfreundlich und zieht gut ein.
Darum wirkt es auch nicht so fettig wie andere Öle.

Cetylalkohol ist ein sehr fester Konsistenzgeber ohne fettig zu sein.
Er besteht aus weißen Plättchen und hat nichts mit dem normalen Trinkalkohol zu tun, zumindest nicht in der Praxis, nur aus chemischer Sicht.
Der Cetylalkohol fördert die Einziehfähigkeit der Creme und lässt sie matt wirken.
Das ist sehr angenehm bei fetter Haut.

Tegomuls als Emulgator ist in der Lage, viel Wasser zu binden.
Darum kann man damit wasserreiche Cremes mit wenig Fett machen.

Wasser gibt der Creme Masse und dient außerdem der Befeuchtung der Haut.
Man kann wahlweise destilliertes Wasser oder stilles Mineralwasser nehmen.
Bei Hautunreinheiten wäre Hamameliswasser sehr hilfreich.

Die ätherischen Öle dienen dem Duft der Creme und können frei ausgewählt werden.
Hier ein paar Beispiele:
Ylang Ylang duftet sehr lieblich und gilt als aphrodisisch.
Sandelholz duftet orientalisch, schwer und herb.
Zitrone oder Limette duften frisch und fröhlich.
Als ich jung war, habe ich mit Erfolg Ylang Ylang mit Sandelholz kombiniert.
Die Süße vom Ylang Ylang steht in angenehmen Kontrast zur Herbheit vom Sandelholz.

Mit dem Konservierungsmittel hält die Creme zwischen 3 und 6 Monate.
Ohne nur etwa ein bis zwei Wochen.

Zum Erhitzen verwende ich ein hitzefestes Becherglas.
Man kann aber auch ein sauberes Marmeladenglas verwenden.

Man kann sie als Tagescreme für die Gesichtspflege verwenden.
Auch für Hals und Dekolleté ist sie gut geeignet.

Viel Spaß beim Nachmachen und

Gutes Gelingen!

Bezugsquellen für Produkte zum Video:

* Becherglas 250 ml:
* Becherglas 100 ml:
* Cremedose 100 ml:
* Tegomuls:
* Cetylalkohol:
* Jojobaöl:
* Hamamelis-Wasser:
* Konservierungsmittel Biokons Plus:

*Die mit Stern gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für den Käufer entstehen dadurch natürlich keinerlei Mehrkosten. Man kann die Produkte natürlich auch woanders kaufen.

Die meisten Gerätschaften und Zutaten kann man auch bei spinnrad.de bestellen.
Auch in Apotheken kann man viele Kosmetik-Zutaten bestellen, aber das hängt von der Bestellbereitschaft der jeweiligen Apotheke ab.

6 Comments

  1. Tages Guck kaya Yanar

    Antworten

    wie kann man ein einfaches Duschgel 2 in 1 herstellen? Duschgel und Shampoo in einen am besten noch gegen schuppen und fettiger Kopfhaut? gibt es dazu ein Video?  und wo bekommt man die zutaten?

    • EvaMarbachVerlag

      Antworten

      Hallo, ein Shampoo-Rezept kommt morgen. Dieses Shampoo kann man auch als Duschgel verwenden.
      Spezial-Rezepte gegen Schuppen und andere Haar-Probleme wird es später geben.
      Genaue Bezugsquellen stehen immer unter den Videos in der Infobox. Generell bestelle ich die Zutaten meistens bei Amazon oder Spinnrad.
      LG Eva

  2. Sie nannten ihn Mücke Tarzan

    Antworten

    Wo finde ich das Rezept?
    Wegen cocos öl oder fett habe ich letzte Woche eine Sendung gesehen im fernsehen da hatte eine ärztin behauptet angeblich sei das cocosöl und fett nicht gesund da sei etwas drin wo nicht gut ist etc. ich glaube das nicht. Weil was sol bei einer kokusnus ungesund sein. Ich sage dazu nur papalapp…..
    Glauben Sie sowas oder washaben Sie für eine Meinung?

  3. Kat B.

    Antworten

    Gerade bei Akne/Pickel ist Kokosöl gut, auch wenn es ölig auf der Haut ist. Es wirkt antibakteriell daher unterstützt es eher.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 1 =