Kokosöl kaltgepresst: gesund und exotisch

Kokosöl kaltgepresst: gesund und exotisch

Kokosöl kaltgepresst: gesund und exotisch

Kokosöl kaltgepresst ist in und wird vielfach angeboten. Kaltgepresste Öle haben eine schonende Herstellung. Sie werden zum Beispiel durch eine Zentrifugentechnik hergestellt, bei der die Temperatur nicht höher als 35 Grad ist. Wenn Sie Bio-Kokosöl kaufen, können Sie sicher sein, dass die Kokosnüsse nicht mit Pestiziden behandelt wurden. Kokosöl ist eine tolle Zutat zum Braten oder Dünsten. Auch im Smootie schmeckt es gut und liefert wertvolle Vitamine und Mineralien. Kokosöl wirkt regulierend auf den Blutfettspiegel und stärkt das Immunsystem. Das Öl ist bei Eingeborenen in der Karibik ein Nahrungsmittel, das gesund macht und gut nährt. Es ist leicht zu verdauen und macht nicht dick.

Kokosöl kaltgepresst: Gut gegen viele Krankheiten, toll in der Kosmetik

Kokosöl hilft bei der Unterstützung beim Kampf gegen Demenz, Krebs, Pilze, Bakterien und Viren. Äußerlich angewandt ist es gut für die Haare. Es macht die Haare geschmeidig und spendet wertvolle Nährstoffe. Auch die Haut ist über Kokosöl dankbar: Akne und Pickel werden damit gut bekämpft. Neurodermitis und Schuppenflechte werden durch das Öl beruhigt. Das Öl hat kosmetische Vorteile: Falten, Altersflecken, Augenringe, Schwangerschaftsstreifen und Cellulite werden weniger. Das Kokosöl wirkt entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend. Es ist ideal für trockene Haut. Laut einer bekannten Studie ist Kokosöl auch gut zum Abnehmen. Die im Kokosöl enthaltenen Fette sind gut für den Organismus. Sie können mit dem Öl ohne JoJo-Effekt abnehmen. Die mittel- und langkettigen Fette sind gesund.

Kulinarisches Erlebnis

Kokos schmeckt den meisten Menschen gut, das Fleisch der Kokosnuss hat einen angenehmen, exotischen Geschmack. Kokosmilch kann man gut zum Kochen asiatischer Gerichte verwenden. Kokosöl ist ideal zum Braten und Dünsten. Es hat einen milden Kokos-Geschmack. Auch als Zusatz zu einem Smoothie ist Kokosöl eine tolle Idee. Zum Beispiel in Verbindung mit Garnelen und Gemüse ist Kokosöl eine geschmackliche Entdeckung. Das Öl ist eine ideale vegane Variante zu Butter, Milch oder Sahne. Auch ein Smoothie mit dem exotischen Öl ist eine gute Idee.

Zutaten für einen exotischen Smoothie mit Kokosöl:

  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • 2 Feigen
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Kokosöl
  • Nach Geschmack Ingwer oder Minze
  • 1 Glas Wasser oder Saft

Der leckere, cremige Smoothie geht so: alle Zutaten (Banane, Feige, Kiwi, Zitrone) in Stücke zerkleinern und in den Mixer geben. Einen Esslöffel Kokosöl brauchen Sie für dieses Rezept. Einen Becher Wasser oder Saft müssen Sie noch zugeben. Dann kann das Mixen losgehen. Guten Appetit!

Kokosöl kaltgepresst: Gut für Tiere

Kokosöl ist gut für die Vierbeiner: es hilft Hunden zum Beispiel bei der Zeckenabwehr. Das Öl können Sie einfach auf das Fell reiben. Die Laurinsäure des Öls schützt für Zecken, übrigens auch vor Flöhen. Außerdem macht das Öl ein schönes Fell. Das Öl ist toll gegen Fell- und Hautparasiten. Auch Katzen freuen sich über Kokosöl, da es Zecken fernhält. Pferde erhalten Gutes vom Kokosöl, wenn es als Futterzusatz oder zur Pflege gegeben wird. Das Öl als Nahrungsmittelzusatz verbessert die Verdauung. Entzündungen verschwinden durch das Öl schneller, ebenso Ekzeme und Verletzungen.

Fazit: Kokosöl kaltgepresst ist eine exotische Entdeckung

Das Öl ist eine Bereicherung in der Küche und in der Kosmetik. Schon preiswert kann man es kaufen, zum Beispiel im Drogeriemarkt dm. Lassen Sie sich inspirieren und setzen Sie Kokosöl mit auf den Speiseplan und auf die Kosmetik-Liste.

 

 

Superfood Kokosnuss by mint-green.de

Superfood Kokosnuss by mint-green.de

 

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

77 − 70 =