Kokosöl Tipp – rund um das gesunde Öl

Kokosöl Tipp - rund um das gesunde Öl

Kokosöl Tipp – rund um das gesunde Öl

Kokosöl Tipp – alles rund um das gesunde Öl. Das Öl kann man für viele Bereiche anwenden: zum Essen, für Smoothies, für die Körperpflege und als Hilfe im Haushalt. Gute Rezepte rund um das Kokosöl finden sich im Internet. Die Rezepte sind bewertet worden, Sie können sich hier ein Rezept heraus suchen, das bereits oft erprobt worden ist. Im Smoothie sorgt Kokosöl für eine cremige Konsistenz. Für die Körperpflege können Sie das Kokosöl auch verwenden, zum Beispiel bei der Haarpflege. Das Öl der Kokosnuss pflegt beanspruchtes Haar. Als Sonnenschutz ist Kokosöl eine gute Idee. Es hat Lichtschutzfaktor 4 oder 5. Außerdem wirkt Kokosöl gegen Fuß- und Nagelpilz, weil es Parasiten bekämpft. Das Kokosöl ist wirksam für die Bekämpfung von Läusen. Wenn Sie selbst Seife, Shampoo oder Deos herstellen wollen, ist Kokosöl eine gute Zutat. Als Augen-Make-up-Entferner ist das Öl eine Entdeckung. Auch zur Holzpflege und zur Lederpflege ist Kokosnussöl geeignet.

Kokosöl Tipp: ein Gedicht in der Küche

Mit dem Kokosöl haben Sie eine klare, gesunde Alternative zu Butter und Margarine. Sie können die Butter und die Margarine einfach durch das Öl der Kokosnuss ersetzen. Auch Fleisch und Fisch können Sie prima mit Kokosöl braten. Garnelen und Gemüse harmonieren gut mit dem exotischen Öl. Kuchen und Gebäck schmecken prima mit Kokosöl. Zum Beispiel das Gebäck „Kalter Hund“ ist ein kulinarisches Erlebnis, wenn es mit Kokosöl zubereitet wird. Zum Frittieren eignet sich das Öl der Kokosnuss außerdem. Auch im Salatdressing kommt mit Kokosöl ein gesunder Anteil mehr auf den Teller.

Kokosöl Tipp: das exotische Hilfe-Öl

Bei Schürfwunden, Juckreiz oder bei einem Zeckenbiss ist das Kokosöl ein guter Helfer. Die Haut wird beruhigt und die Wunde wird desinfiziert. Trockene Haut und trockene Lippen werden mit dem Öl gepflegt. Auch im Badewasser hilft es: zur Entspannung und Pflege der Haut. Als Massageöl ist das Öl der Kokosnuss besonders geeignet. Zusammen mit anderen Ölen kann man mit dem Kokosöl selbst Kosmetik herstellen. Auch Pickel werden durch Kokosnussöl erfolgreich bekämpft. Sie können zum Beispiel ein Peeling mit Öl herstellen. Die Zutaten sind: 1 Esslöffel Kokosöl, 1 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel Mandelöl. Das Kokosöl sollten Sie im Wasserbad schmelzen. Dann kommen der Zucker und das Mandelöl hinzu: schon ist Ihr Peeling fertig und kann verwendet werden. Eine Körpermilch können Sie auch selbst herstellen, hier steht es Ihnen auch frei, ätherische Öle zu verwenden. Sie brauchen dazu Kokosfett, etwas Bienenwachs (zusammen erhitzen) und ätherisches Öl, je nach Geschmack.

Fazit: vielseitig verwendbares Öl

Das Öl ist vielseitig verwendbar. Sie können die selbst hergestellte Kosmetik auch als Geschenke verwenden. Die Freude der Beschenkten ist ziemlich sicher. Auch alte, gute Rezepte können Sie mit Kokosöl neu ausprobieren. Das Öl ist auch ein Ersatz für die Butter, die aufs Brot gestrichen wird. Kokosöl ist vegan und gesund. Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit inspirieren. Die Kokosnuss ist ein wahres Superfood.

 

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

62 − = 55